• Christina Nützel

WALDLEHRPFAD IM FÜRTHER STADTWALD

Kennt ihr den schon?



Aktuell verbringen wir viel Zeit in Wäldern und auf verschiedenen Spielplätzen. Echt gut gefallen hat uns der Fürther Stadtwald.


Gut beschildert geht es mit Frido, dem Erklär-Häher, an der Försterei los. Über etwa einen Kilometer

Länge führt die Runde zu verschiedenen Stationen. Selbstverständlich geht es um die Themen Wald, Baum, Holz und alles was dazu gehört. Besonders interessant fand ich die letzte Station zum Thema Müll. Dort erfährt man unter anderem, wie lange es dauert, bis verschiedene Materialien kompostieren. Das ist aber nicht das einzige Highlight. Neben einer Wackelbank warten noch ein Baumtelefon, der Summstein oder der Favorit unserer Jungs, die Hüpfbrücke, auf euch.


Unterwegs gibt es immer wieder Möglichkeiten für eine Pause, sodass der Weg auch von kleineren Kids geschafft werden kann. Da es teilweise über Treppen und Unebenheiten geht, ist er jedoch nicht kinderwagentauglich. Es bietet sich an, etwas Proviant in den Rucksack zu packen. So kann man ein Picknick einlegen und den Geräuschen des Waldes lauschen oder einfach die Stille genießen.



Einen Audioguide sowie Zusatzinformationen zu den verschiedenen Stationen findet ihr hier:

https://www.stadtwald.fuerth.de/waldlehrpfad


So erreicht ihr den Waldlehrpfad:


Mit dem Auto:

Bei der Försterei gibt es einen Parkplatz

Heilstättenstraße 130, 90768 Fürth


Mit dem Bus:

Buslinie 174 Richtung Waldkrankenhaus, ab der Haltestelle Heilstättenstraße sind es circa zehn Minuten zu Fuß (Richtung Cadolzburg) bis zur Stadtförsterei. Einige Busse halten auch direkt bei der Stadtförsterei, hierzu bitte die Busfahrer ansprechen.


92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen